Italiener, Rumänen und Ungarn kommen

Gäste aus Ausland in Nieste

Nieste. Internationale Partnerschaftstage finden an diesem Wochenende in Nieste statt. 81 Gäste aus Italien, Rumänien, Ungarn und Thüringen werden vom 14. bis 16. Oktober im Ort erwartet.

In der kleinsten Kreisgemeinde werden sie unter dem Motto „Ehrenamtliches Engagement für uns in Europa“ für die Begegnung von Bürgern werben.

Der Erholungsort Nieste scheint dazu ein guter Platz zu sein. Denn Nieste hat bei nur 2000 Einwohnern rund 3500 Vereinsmitglieder – der Grund ist einfach: Viele sind gleich in mehreren der 14 örtlichen Vereine aktiv.

Die Gäste wohnen vorwiegend in privaten Unterkünften, dort können persönliche Kontakte geknüpft werden. Die Gäste kommen aus San Marco dei Cavoti (Italien), Gelence (Rumänien), Dunaszentgyörgy (Ungarn) und Frankenhain (Thüringen).

Das Programm:

Samstag, 15. Oktober: • Ab 11 Uhr: Internationales Fußballturnier und Bogenschießen; Sportplatz, • ab 12 Uhr: Kochwettbewerb auf dem Dreschplatz, 16 Uhr Siegerehrung, danach buntes Unterhaltungsprogramm.

Sonntag, 16. Oktober: • 9.30 Uhr: Gottesdienst. • 10.30 Uhr: Internationaler Frühschoppen, Drescheplatz. • 12 Uhr: Unterzeichnung der Erklärung zum gemeinsamen Europa. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.