Kita „Schöne Aussicht“ zeigte Werke

Ganz viel Kunst von jungen Künstlern

Kunstvoll und kreativ: (hinten von links) Arwen (8) und Lena (7) sowie (vorne von links) Lea, Jonas , Maja (alle 7) und Jannis (6) haben kleine Kunstwerke geschaffen. Foto: Büntig

Kaufungen. Die Kinderkonferenz der Kaufunger Kita Schöne Aussicht war sich schnell einig, womit man sich in den Ferien beschäftigen wollte: Mit Kunst, wie auf der documenta. So entstand die erste Kitamenta, deren Kunstwerke jetzt in einer Ausstellung präsentiert wurden.

Leiterin Karin Kuhn hat diese Wochen ebenso wie die Kollegen und die Kinder genossen. „In den Ferien hatten wir endlich genügend ungestörte Zeit zur Verfügung, ohne Hausaufgaben oder Nachmittagskurse“, sagt sie. Die 30 Hortkinder zwischen fünf und elf Jahren seien entspannt und mit viel Freude bei der Sache gewesen. Besucht wurde auch die Kasseler documenta. In der Kita in Kaufungen wurde mit vielen Materialien gebastelt. Im Wald entstand ein Mandala aus Naturstoffen. Selbst Mittagessen waren kreativ und kunstvoll gestaltet. Zudem erlaubte die Gemeinde die Verschönerung von Bauzäunen.

Unterstützung fanden Mitarbeiter und Kinder bei der Kita-Mutter und Künstlerin Nuran Yilmaz-Knöfel. „Mich hat die Kreativität und Phantasie der Kinder fasziniert, es ist beeindruckend, was sie zum Beispiel aus Ton entstehen ließen“, berichtet sie.

Nach der Ausstellung durften die jungen Künstler ihre Werke mit nach Hause nehmen. (pfb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.