GCG-Mädchen reisen nach Halle / Saale

Garden wollen Titel ertanzen

Baunatal. Drei Altersklassen, sechs Disziplinen – die Großenritter Carnevalsgemeinschaft (GCG) wird bei den norddeutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport am 2. und 3. März in Halle / Saale gut vertreten sein.

Fein heraus ist die Stadtgarde: Sie muss sich allein im Schautanz beweisen, in der Kategorie Marsch ist sie als amtierender Titelträger bereits für die deutschen Meisterschaften eine Woche später in Halle / Westfalen gesetzt.

Diese ältesten GCG-Mädchen starten in der Klasse III (Jahrgänge bis 1997, über 15 Jahre). Hier hat sich auch Tanzmariechen Katrin Reinhardt qualifiziert.

Zweimal Marsch und Schau

In der Altersklasse II (Junioren; Jahrgänge 1998 bis 2001) wird die Prinzengarde sowohl im Marsch- als auch im Schautanz an den Start gehen. Die Rittergarde startet in der Altersklasse I (Jugend, Jahrgänge 2002 bis 2007) in den gleichen Disziplinen.

Mehr als 100 Aktive treten laut GCG in Sachsen-Anhalt an. Hinzu kämen Trainer und Betreuer sowie eine große Schar von Anhängern. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.