Gardetanz: Zwei Titel bei Norddeutschen für die GCG aus Baunatal

Starke Leistung: Die Prinzengarde der GCG aus Baunatal holte in Suhl im Schautanz den Titel des Norddeutschen Meisters. Auch die anderen Starter waren erfolgreich. Foto: Geißer/nh

Baunatal. Mit zwei Titeln kehrte die Großenritter Carnevals Gemeinschaft (GCG) jetzt von den Norddeutschen Meisterschaften in Suhl zurück. Stadtgarde und Prinzengarde wurden jeweils in der Disziplin Schautanz Norddeutscher Meister.Beide holten außerdem im Gardetanz einen zweiten Platz.

Außerdem erreichten die Jüngsten, die Rittergarde, in Suhl in beiden Disziplinen einen vierten Platz. Tanzmariechen Katrin Reinhardt schaffte als Einzelstarterin einen sechsten Platz. Laut Pressemitteilung der GCG qualifizierten sich alle Teilnehmer aus Baunatal mit diesen Ergebnissen für die Deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Köln.

Mehr als 150 Anhänger werden die Aktiven der GCG bei den Titelkämpfen unterstützen, kündigt der Verein an. Schon nach Suhl seien die Baunataler von zahlreichen Fans begleitet worden. Der Vorstand der GCG sei sehr erfreut über die Leistungen der Aktiven, die sich nach der karnevalistischen Session durch ein verstärktes Training auf die Meisterschaften vorbereitet hätten, heißt es in der Mitteilung.

In früheren Jahren haben die Garden der GCG schon zahlreiche Deutsche-Meister-Titel eingefahren. Bei den Titelkämpfen 2014 in Erfurt blieben die Tänzerinnen aus Großenritte allerdings ohne Podestplatz.

Bei den Tanzpaaren wurden Shayenne und Luka Mikloweit vom RCV Rothwesten Neunte. Im Schautanz bei den Jüngsten belegten die Lossesterne Kaufungen den achten Platz. Bei den Tanzgarden der Altersklasse II holten die Lossesterne den neunten Platz, und Tanzmariechen Selina Palt wurde Siebte. (sok)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.