Bilanz nach großem Kirchenjubiläum

Geburtstag als Erfolg verbucht

Um sie drehte sich alles: Die Kreuzkirche wurde jetzt 500 Jahre alt. Archivfoto: Jünemann

Baunatal. „Wir ziehen eine gute Bilanz, wir sind sehr zufrieden.“ Pfarrerin Katja Simon berichtet von vielen positiven Eindrücken nach den Feiern zum 500-jährigen Bestehen der Kreuzkirche Großenritte. Von Christi Himmelfahrt bis Pfingsten wurde in der Gemeinde mit insgesamt sechs Veranstaltungen gefeiert.

200 Besucher seien beispielsweise beim Gemeindefest gewesen, berichtet Simon, 260 Gäste am Pfingstsonntag beim Festgottesdienst. Auch das Musikkabarett mit dem Duo Camillo sei bestens angekommen, sagt die Pfarrerin. „Da hat die Gemeinde auch mal über sich selbst gelacht.“

Die Pfarrerin hebt hervor, dass viele Gemeindemitglieder einen neuen Bezug zu ihrer Kirche bekommen haben, „weil sie etwas über die Baugeschichte erfahren haben“. Die Kreuzkirche war beispielsweise eine der ersten Dorfkirchen, die eine Kirchturmuhr hatten. Simons Fazit: „Man ist stolz auf das Dorfkirchlein.“

Festschrift gibt es noch

Die Festschrift gibt es nach Angaben des Pfarramtes weiterhin im Gemeindebüro zum Preis von 8,50 Euro. Auch zu den Gottesdiensten wird das Heft weiterhin angeboten. Die geschichtliche Ausstellung zum Kirchenjubiläum ist künftig nur noch zu Veranstaltungen im Gemeindehaus zu sehen. (sok)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.