Wattenbacher Vereine und Verbände feierten ihren Zusammenschluss vor 25 Jahren

Geburtstag mit Spiel und Musik

Singen seit Jahrzehnten zusammen: Die Männer und Frauen der Gesangsabteilung im TSG Glück Auf sangen „Tage wie dieser“ von den Toten Hosen. Foto: Grigoriadou

Söhrewald. Vor 25 Jahren fiel eine große Entscheidung in Söhrewalds Ortsteil Wattenbach: Die Vereine und Verbände schlossen sich zusammen, dies war die Geburtsstunde des örtlichen Dachverbands. Mit Kinderspielen, gutem Essen und viel Musik feierten 200 Wattenbacher nun das Jubiläum.

Waldemar Ochs, Präsident der Vereine und Verbände, erinnert sich gerne an die Anfangszeit zurück. „Der Zusammenhalt untereinander war sehr groß. Wir haben uns immer gegenseitig geholfen.“

Sängerwettstreite, Spiele ohne Grenzen und Wettbewerbe zwischen den Vereinen waren sehr beliebt und gut besucht. „Das hat sich leider verändert“, sagt Waldemar Ochs. Das Positive 25 Jahre später: „Die jungen Leute aus unserem Ort ziehen seit einigen Jahren mit und unterstützen unsere Vereine stark“, freut sich der Präsident. Waldemar Ochs erwähnte in seiner Ansprache auch die die leere Kasse der Gemeinde. „Aber an Lob, Anerkennung und Ehrungen für Menschen, die ehrenamtlich arbeiten, darf nicht gespart werden“, sagte er.

Zum Abschluss des Programms sangen die Mitglieder des Gesangvereins der TSG Glück Auf „Tage wie dieser“ von den Toten Hosen. Und dann stimmte die Band Holidays an und lockte mit deutschem Schlager auf die Tanzfläche. (pgr) ARTIKEL LINKS

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.