Baunataler Diakonie Kassel und Hübner bieten Therapiematte an

+
Mit nackten Füßen im Watt: Dieses Gefühl soll eine neue Therapiematte vermitteln. Hier leitet Michael Boddener, Physio- und Sporttherapeut der Baunataler Diakonie Kassel, Inga Lowitzki bei Übungen an.

Baunatal. Terrasensa – so heißt eine Reliefbodenplatte, deren Nutzung Muskeln und Nerven anregen soll. Sie kann bei Therapie- und Trainingsprogrammen für Menschen mit Behinderungen eingesetzt werden.

Ihr Gemeinschaftswerk stellten die Baunataler Diakonie Kassel (BDK) und die Kasseler Firma Hübner GmbH nun bei der jährlichen Werkstättenmesse in Nürnberg vor.

Die Bodenplatte, seit 2010 hergestellt, sieht wie eine Dünenlandschaft im Miniformat aus. Sie vermittele ein Gefühl wie ein Spaziergang im Watt, so heißt es in einer Pressemitteilung der BDK. Und: Die beiden nordhessischen Unternehmen wollen nun eine ganze Produktlinie rund um Terrasensa entwickeln. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.