Gefühle auf Bildern in der Sportwelt

Ausstellung der Fuldabrücker Hobbykünstlerin Monika Liebich unter dem Motto „Emotionen in Acryl“

+
Blumen und andere Bilder: Monika Liebich (von links) mit Ehemann Walter, Enkelin Nathalie Jung (12), Laudator Rolf Wiesemann und Präsidentin des KSV Baunatal, Ursula Harms.

Fuldabrück/Baunatal. Ein Bild ist nicht dazu da, um zu erklären, sondern um beim Betrachter ein Gefühl zu wecken. Mit diesem Satz von Pablo Picasso schloss Laudator Rolf Wiesemann und hatte damit auf den Punkt gebracht, was die Bilder von Hobbykünstlerin Monika Liebich ausmacht.

Sie sprechen nicht nur das Auge an und erinnern an Motive berühmter Maler wie Klee, van Gogh oder Matisse, sie sprechen das Innere an.

„Emotionen in Acryl“, so heißt deshalb die Ausstellung, die bis 28. Februar in der KSV-Sportwelt in Altenbauna, Altenritter Straße 37, zu sehen ist. Blumen, Tiere, Städteansichten, Landschaften und auch sehr abstrakte Motive sind dort zu sehen.

„Ihre Werke bestechen durch Kreativität und Vielfalt in Form und Farbe, durch Wandlungsfähigkeit im Stil“, sagte Wiesemann über die Fuldabrücker Malerin während der Eröffnung der Ausstellung vor 30 Gästen. Kubisten oder Impressionisten, alle haben Anregungen gegeben.

Die 64-Jährige – aus Elgershausen stammend, in Dennhausen zu Hause – sagt von sich: „Wenn ich eine Idee habe, dann muss ich sie sofort umsetzen.“ Damit das klappt, hat sich Liebich, die als Reisekauffrau arbeitet, für Acryl-Technik entschieden: Farbe, die schnell trocknet.

Bereits als Fünfjährige überraschte Monika Liebich, deren Ehemann Walter viele als 13-fachen Amateur-Nationalspieler und KSV-Hessen-Fußballer kennen, ihre Familie durch perspektivische Zeichnungen. Später wendete sie sich der Aquarellmalerei zu, ehe sie ihr Metier fand. Die Ausstellung in der Sportwelt gibt einen repräsentativen Überblick, weitere Bilder sind im Internet zu sehen.

Zum KSV kam die Schau, weil Liebich der Fitness-Abteilung des Vereins angehört, so berichtete Präsidentin Ursula Harms in ihren Begrüßungsworten. Zu den Vernissage-Gästen zählten auch Stadtverordnetenvorsteher Peter Lutze, Stadtrat Luigi Coppola und der Baunataler Künstler Willi Volmar. www.moliga.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.