Aktionswoche an der Söhreschule Lohfelden endet morgen

Gegen Mangel an Respekt

Kevin (von links), Asije, Larissa und Samira gestalteten für die Schlussveranstaltung das Respekttuch der Klasse. Foto: ppw

Lohfelden. Im Rahmen ihrer „Woche des Respekts“ an der Söhreschule waren alle 950 Schüler und die Lehrkräfte der Lohfeldener Gesamtschule in dieser Woche aufgerufen, sich mit dem Thema Respekt zu beschäftigen

Der Unterricht lief nach Plan, aber schon beim Gang in die Pausenhalle bestimmten Losungsworte und menschengroße, aus Holz gesägte Testfiguren das Bild. „Es gibt an einigen Stellen an unserer Schule einen Mangel an Respekt“, sagte der 15jährige Fabian, der die Respektwoche für sinnvoll hält. Seine Mitschüler Kevin, Asije, Larissa und Samira gestalteten für die Schlussveranstaltung am morgigen Freitag das Respekttuch der Klasse mit Grundgedanken für mehr Freundlichkeit und Rücksichtnahme. Auch andere Jahrgänge haben für die Woche Schwerpunkte, wie Pünktlichkeit, Begrüßung oder Schimpfwörter vermeiden, gesetzt.

Die Anregung für die Respektwoche kam von der Schülervertretung. Der amtierende Schulleiter, Klaus Michel, und die Lehrer der Schule erhoffen sich, dass eine solche Woche Impulse für einen respektvolleren Umgang miteinander geben wird. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.