Gelände von VW in Baunatal ist eine Art Wildgehege – Gejagt werden muss nur selten

Mein lieber Schwan: Der legendäre Max lebte viele Jahre auf den Becken der Kläranlage von Volkswagen. Zum Leidwesen vieler Mitarbeiter ist er gestorben.

Baunatal. Ob der Osterhase dabei ist, dafür gibt es keinen Beleg. Wohl aber tummelt sich ein knappes Dutzend seiner wilden Artgenossen auf dem 300 Hektar großen VW-Areal in Baunatal. Darüber hinaus hoppeln an die 100 Kaninchen herum.

Drei Rehe leben dort, Stockenten schwimmen auf den Teichen, Rebhühner werden regelmäßig gesichtet, Turmfalken fliegen umher. Selbst Fuchs und Waschbär kommen zu Besuch. Das Gelände von VW in Baunatal ist auch ein großes Wildgehege.

Flott unterwegs: Mümmelmann auf einer VW-Fahrstraße. Fotos: VW/nh

In dem weitgehend umzäunten Bereich haben die Tiere kaum natürliche Feinde, deshalb fühlen sie sich wohl. Nimmt allerdings die Zahl überhand, dann muss gejagt werden. Das komme allerdings sehr selten vor, heißt es von VW.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Samstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.