Gelbe Blütenpracht im frühlingshaften Winter

+

Kaufungen. „Da blüht eine Forsythie mitten im Winter, das gibt’s doch gar nicht.“ Der Anrufer, der die Redaktion auf den in prächtigem Gelb blühenden Busch an der Leipziger Straße in Oberkaufungen aufmerksam machte, hat recht: Das gibt es wirklich nicht.

Forsythien lassen ihre Blütenpracht auch im bislang so frühlingshaften Winter des Jahres 2013 nicht aus den Knospen brechen. Was da so einen leuchtenden Farbtupfer ins graue Einerlei setzt, ist ein Winterjasmin, ein unverwüstlicher Einwanderer aus Asien, wie Gärtnermeisterin Heike Mehle vom Gartenbaubetrieb Steuber in Bettenhausen zu berichten weiß: „Jeden Winter bekommen wir Anrufe, weil angeblich eine Forsythie blüht. Das ist aber immer ein Winterjasmin oder eine Zaubernuss.“

Bei extremem Frost wirft der Jasmin die Blüten ab, die aber dann auch ein zweites Mal austreiben können. Sie sind tröstliche Boten für den nächsten Frühling, der gewiss kommen wird. Und dann blühen auch wieder die Forsythien. (tom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.