Rot-Kreuz-Kreisverband übergibt Ortsvereinigung im Jubiläumsjahr 2500 Euro

Geldspritze für DRK Lohfelden

Überraschende Jubiläumsgabe: Strahlende Gesichter gab es, als der DRK-Kreisvorstand der Rot-Kreuz-Ortsvereinigung Lohfelden eine finanzielle Zuwendung übergab. Unser Bild zeigt von links Kreisvize Dieter Michel, Lohfeldens Bereitschaftsleiterin Petra Karasek, Kreisvorsitzende Brigitte Wettengel, Ralf Hartmann (Vorstandsmitglied in Lohfelden) und Kreisschatzmeister Werner Merkel. Foto: Hobein

Lohfelden. Eine Überraschung gab es für die Vertreter der Rot-Kreuz-Ortsvereinigung Lohfelden am Ende eines Delegiertentreffens zur Vorbereitung der Kreisversammlung des DRK-Kreisverbandes Kassel-Land in Fuldatal.

Der geschäftsführende Kreisvorstand übergab der Lohfeldener DRK-Vereinigung eine finanzielle Zuwendung in Höhe von 2500 Euro. Davon sind 1500 Euro für das Jubiläumsfest und 1000 Euro sind für den Internationalen Rot-Kreuz-Wettbewerb bestimmt.

100 Jahre DRK Lohfelden

Die Lohfeldener Rot-Kreuzler begehen in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. „Sie sind eine der aktivsten Ortsvereinigungen in unserem Kreisverband“, sagte der stellvertretende Kreisvorsitzende Dieter Michel bei der Übergabe des Bescheides. Damit sollen nicht nur die zahlreichen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr unterstützt werden, sondern es soll auch für großes ehrenamtliches Engagement gedankt werden. Der Kreisvorstand ist davon überzeugt, dass auch in Zukunft wertvolle Rot-Kreuz-Arbeit in Lohfelden geleistet wird. (phk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.