Gemeindewerk und Städtische Werke machen gemeinsames Angebot

Kaufungen/Kassel. Die Bürger von Kaufungen können erstmals Strom und Gas von ihrem örtlichen Gemeindewerk beziehen. Der lokale Versorger startete gestern Abend bei einem Infoabend im Rathaus den Verkauf von Losse-Strom und Losse-Gas. Die Preise orientieren sich am Niveau des Vertriebspartners Städtische Werke.

Losse-Strom kostet 24,80 Cent je Kilowattstunde, der Grundpreis liegt monatlich bei 11,99 Euro. Die Kilowattstunde Losse-Gas kostet 5,88 Euro je Kilowattstunde, monatlich kommt ein Grundpreis von 11,24 Euro hinzu.

„Ich wünsche dem Unternehmen viel Erfolg“, sagt Bürgermeister Arnim Roß (SPD). „Jeder Kaufunger Haushalt und jedes Kaufunger Unternehmen, das bei unserem Gemeindewerk Kunde wird, stärkt die Wertschöpfung hier bei uns im Ort.“ Man hoffe, in den nächsten zwei bis drei Jahren ein Drittel der Kaufunger als Kunden zu gewinnen, sagt die Geschäftsführerin des Gemeindewerks, Melanie-Susanne Heinemann. „Das wäre eine gute Basis, um langfristig Arbeitsplätze in Kaufungen aufzubauen.“ Man setze auf eine klima- und umweltfreundliche Versorgung. „Der Strom kommt zu 100 Prozent aus Wasserkraft.“ (hog) www.gemeindewerk-kaufungen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.