Beim Zukunftswettbewerb in Kaufungen wurden sieben Preise vergeben – über 100 Teilnehmer

Generationengespräche geben Schwung

+
Glückliche Preisträger: Bürgermeister Arnim Roß und Dekanin Carmen Jelinek, die zur Jury gehört, gratulierten den Schülern aus Niederkaufungen (vorn), den Musical-Mädchen der Musikschule (Mitte) und den übrigen Gewinnern.

Kaufungen. 2041 sind alle Kaufunger fröhlich und in Schwung. Die Generationen reden dort regelmäßig miteinander und helfen sich. So sehen es jedenfalls die Musical-Mädchen der Musikschule Söhre-Kaufunger Wald, die ein witziges und Optimismus ausstrahlendes Video gedreht haben, und Steffen Andreae, der den ständigen Dialog der verschiedenen Altersgruppen für Kaufungen erhalten hat.

Beide haben beim Visionenwettbewerb der Gemeinde Kaufungen und der Musikschule die jeweils mit 300 Euro dotierten ersten Preise erhalten.

Vier jeweils mit 100 Euro dotierte dritte Preise gingen an die Mundartdichterin Karla Köberich, die Klasse 3b der Ernst-Abbe-Schule, die Klasse 1c der Grundschule Niederkaufungen und die Zukunftswerkstatt der Kommune Niederkaufungen, wo jetzt Bürgermeister Arnim Roß die Preise verteilte, assistiert von dem Jurymitglied Kirsten Alers, einer Journalistin und Schreibpädagogin, die die Arbeiten würdigte. Ein zweiter Preis wurde nicht vergeben.

Roboter als Helfer

Die Schüler der Ernst-Abbe-Schule hatten für ihre Zeitreise Roboter als fleißige Helfer in allen Lebenslagen gebaut. Sie „erfanden“ Zeit-, Wärme- und Anziehmaschinen und wünschen sich einen Zoo in Kau-fungen. Die Kommunarden aus Niederkaufungen schließlich sagen mit ihrem Verkehrskonzept „Kaufunger Pendel“ Benzingestank und Autostaus den Kampf an. Insgesamt hatten sich über 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit 14 Beiträgen an dem Wettbewerb beteiligt. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.