Gerettete Pfadfinder kehren nach Hause zurück

Kassel. Nach ihrer Rettung von einem slowakischen Berg kehren die Pfadfinder aus dem Landkreis Kassel wieder in ihre Heimat zurück.

Am Mittwochabend sollen die Jugendlichen am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe ankommen, sagte Johannes Ewert vom Elternverein des Pfadfinderstammes Artus.

Vier der Pfadfinder hatten bei ihrer Bergwanderung wegen Magenproblemen und Erschöpfung nicht mehr absteigen können und mussten gerettet werden. Mit einem Unwetter habe die Rettung der 11- bis 17-Jährigen jedoch nichts zu tun gehabt, sagte Ewert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.