Geschichten von Kishon und Tucholsky

Fuldabrück. Der Mensch stößt immer wieder an Grenzen. Die Lesebühne AW will mit einer Lesung ermutigen, solche Hindernisse zu überwinden. Für Sonntag, 23. Oktober, ab 18 Uhr lädt die Lesebühne ins evangelische Gemeindehaus Fuldabrück, An der Kirche 12, in Dörnhagen ein.

Unter dem Titel „Grenzen – los!“ lesen Heidrun Roosen und Achim Wiederrecht Texte von Thomas Kapielski, Ephraim Kishon, Hugo Loetscher und Kurt Tucholsky.

Hans Dinant spielt Gitarre

Musikalisch werden sie von dem Kasseler Liedermacher und Gitarristen Hans Dinant begleitet. Der Eintritt beträgt fünf Euro. (akl)

www.achim-wiederrecht.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.