Angestellte und Kunden bedroht

Getränkemarkt überfallen: Bewaffnete Täter auf der Flucht

Lohfelden. Zwei bewaffnete Männer haben am Donnerstagabend den Rewe-Getränkemarkt im Waldauer Weg in Lohfelden überfallen. Laut Polizei haben die Maskierten Angestellte und einen Kunden bedroht und sind mit Bargeld geflohen. Die Fahndung blieb bislang erfolglos.

Nach Angaben der Kriminalpolizei hatten die mit Wollmützen und Schals verhüllten Täter den Getränkemarkt gegen 21.35 Uhr betreten und zwei Angestellte sowie einen 23-jährigen Kunden mit einer silberfarbenen Pistole bedroht.

Von dem 54-jährigen Mitarbeiter des Marktes, der an der Kasse stand, forderten sie die Herausgabe des Bargeldes, das sie anschließend in eine Rewe-Plastiktüte packten. Einer der Täter forderte noch zwei Päckchen Zigaretten, ließ sie dann aber doch zurück. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Beide Täter werden von den Zeugen als schmächtig und etwa 1,70 Meter groß beschrieben. Der bewaffnete Täter, dessen silberfarbene Pistole vermutlich einen schwarzen Griff hatte, trug einen schwarzen Kapuzenpulli, der zweite Täter einen hellgrauen Pullover.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes eingeleitet, das vom Fachkommissariat K35 der Kasseler Kripo geführt wird.

Hinweise zur Tat oder den Tätern nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 – 9100, entgegen. (sal)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.