Firma Krämer darf Niederlassung am Lohfeldener Rüssel errichten – Auflagen bei Verkaufsfläche

Grünes Licht für Markt mit Reiterbedarf von Krämer Pferdesport

Lohfelden. Im Gewerbegebiet Lohfeldener Rüssel darf – anders als im Regionalplan ausgewiesen – ein Fachmarkt für Reiterbedarf errichtet werden.

Der Zentralausschuss der Regionalversammlung Nordhessen hat laut Mitteilung des Regierungspräsidiums Kassel jetzt einer Abweichung vom gültigen Regionalplan mehrheitlich zugestimmt. Die Fraktion der Grünen enthielt sich bei der Abstimmung.

Allerdings hat der Zentralausschuss Auflagen für die Genehmigung des Baus gemacht. So wird die geplante Verkaufsfläche von 1250 Quadratmeter zwar zugelassen. Allerdings dürfen Reitbekleidung und Reitstiefel nur auf 150 Quadratmeter angeboten werden. Der Verkauf von Pferdebüchern, -kalendern, -videos und Geschenkartikeln ist auf 50 Quadratmeter zu begrenzen. So soll verhindert werden, dass die bestehenden Einkaufszentren geschwächt werden. Auf der restlichen Fläche dürfen Artikel wie Sättel und Zaumzeug, Futtermittel und Stallbedarf bis hin zu Weidezäunen und Pferdeanhängern gehandelt werden.

Die bundesweit aufgestellte Firma Krämer Pferdesport will am Lohfeldener Rüssel ihre 24. Niederlassung errichten. Neben dem Verkaufsgebäude ist eine Vorführfläche im Freien geplant, um Kunden mit ihren Pferden eine Sattelprobe zu ermöglichen. Für solche, mit einem Pferdeanhänger anreisenden Kunden will die Firma Krämer den verkehrsgünstig an der Autobahn gelegenen Standort entwickeln. Ein 20 Meter hoher Werbemast mit dem Firmen-Logo soll die Autofahrer auf der A  7 auf den Standort aufmerksam machen. (hog)

Informationen: www.kraemer-pferdesport.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.