7000 Jungfische in der Fulda ausgesetzt – Angelverein Hassia Fuldabrück informierte über die Aktion

Glasaale faszinierten die Kinder

Fasziniert von kleinen Fischen: Die Kinder der Kita Zwergenburg in Fuldabrück durften die Glasaale aus der Nähe betrachten. Unser Bild zeigt (hinten von links) Alexandru, Letizia, Erhard Hirdes, Jonas; (vorne von links) Michelle, Nastja, Emilia, Philipp und Johanna. Fotos: Büntig

Fuldabrück. 7000 winzige Jungaale, Glasaale genannt, hat der Angelverein Hassia Fuldabrück jetzt in der Fulda ausgesetzt.

Bereits seit Jahren unterstützt der Angelverein den Fortbestand der Aale in der Fulda, indem er Glasaale aussetzt. Ansonsten wäre dieser Fisch in unseren Gewässern längst nicht mehr vorhanden.

Es ist eine für den Verein kostspielige Aktion: In diesem Jahr bezogen er neben vier weiteren Vereinen aus Kassel und Wolfershausen für 1120 Euro zwei Kilogramm der Jungfische über die zentrale Aalversandstelle des Deutschen Fischereiverbandes.

Bevor die Fische ihr neues Gewässer kennenlernten, machten einige von ihnen an einer ungewöhnlichen Stelle Zwischenstop: Die Kinder der Kindertagesstätte Zwergenburg in Fuldabrück freuten sich über den tierischen Besuch, den Hassia-Vorsitzender Erhard Hirdes ermöglicht hatte.

Fasziniert beobachteten die Kindergartenkinder das Gewimmel der etwa acht Zentimeter kleinen Fischchen. Nicht nur für die Kinder, auch für die Erzieherinnen gab es auf die Schnelle einen ganzen Schwung von Informationen. „Als Erzieherin lernt man ständig dazu, und jetzt werden wir nach geeigneten Kinderbüchern suchen, um das Thema in den Gruppen besprechen zu können“, sagte Kita-Leiterin Anita Busse.

Im Anschluss wurden die Fische an mehreren Stellen in der Fulda ausgesetzt. Wenn sie die ersten Wochen überstehen, haben sie gute Chancen, in sechs bis sieben Jahren eine Länge von einem Meter zu erreichen. (pbü) HINTERGRUND

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.