Auf Blitzeis verunglückt: 21-Jähriger fährt gegen Bäume

Auf Blitzeis verunglückt: Der rote Mercedes prallte gegen zwei Bäume. Leserfoto: Keil/nh

Niestetal/Staufenberg. Ein leicht Verletzter und 10.600 Euro Schaden – das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntagabend auf der Straße zwischen Sandershausen und Landwehrhagen ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Göttingen gegen 19 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der rote Mercedes geriet – vermutlich auf Blitzeis – ins Rutschen und prallte mit der Beifahrerseite gegen zwei am Fahrbahnrand stehende Bäume. Der Wagen wurde durch den Aufprall stark demoliert, die Seitenairbags lösten aus. Der 21-Jährige wurde leicht verletzt und zur Überwachung ins Klinikum Kassel gebracht.

Straße abgestreut

Nach Zeugenberichten gerieten an derselben Stelle weitere Fahrzeuge ins Rutschen, die Fahrer konnten jedoch die Kontrolle wieder erlangen. Die Straßenmeisterei streute die Straße ab, nach anderthalb Stunden wurde sie wieder für den Verkehr freigegeben. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.