Zehn Mannschaften kickten beim christlichen Fußballturnier

Mit Gott am Ball

Daumen hoch für die Chin: Die Fans Angela Dawt (links) und Bawi Tha Dim. Fotos: Hartung

Baunatal. Bei diesem Fußballturnier gibt es Unterstützung von ganz oben. Jedenfalls in den Herzen der Spieler ist Gott immer mit am Ball.

Nach einem Gottesdienst spielten gestern zehn Mannschaften in der Max-Riegel-Halle beim 24. Baunataler Fußballturnier, veranstaltet von der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Baunatal, um den Sieg und damit um den Wanderpokal der Deutschen Vermögensberatung Direktion Thomas Kirchhof Kassel.

Die Teams waren aus ganz Deutschland angereist, die weiteste Anfahrt hatten zwei Mannschaften aus Berlin, die mit insgesamt 40 Leuten nach Baunatal gekommen waren. Die anderen Gruppen kamen aus Herford, Oberellen, Wiesbaden und Olpe. Organisator Matthias Engel war besonders stolz darauf, dass bereits zum dritten Mal die Chin, ein verfolgter Stamm aus Myanmar, die in Deutschland Zuflucht gefunden haben, mit von der Partie waren. Sie hatten auch jede Menge Fans, wie Angela Dawt (18) und Bawi Tha Dim (20), mitgebracht.

Im Rewe-Team, eines von drei Baunataler Mannschaften, spielte mit Denise Harms die einzige Frau an diesem Tag mit. „Ein bisschen einschüchternd“, fand die 20-Jährige die Situation.

Während des Turniers waren rund 30 Freiwillige im Einsatz, die sich um einen reibungslosen Ablauf kümmerten und für eine kleine Stärkung zwischendurch, zum Beispiel mit Kaffee und Kuchen, sorgten. Gespielt wurde in zwei Gruppen, jedes Spiel dauerte zwölf Minuten.

Am Ende kickten die beiden Gewinnermannschaften im großen Finale gegeneinander. Wer letztendlich den Wanderpokal als Sieger mit nach Hause nehmen durfte, stand bei Redaktionsschluss leider noch nicht fest.

Von Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.