Pfarrer verschenkte im Gottesdienst zehn Euro an jeden Besucher

+
Interessanten Ansatz: Pfarrer Günter Törner hatte zur Jahreswende jedem Gottesdienstbesucher zehn Euro in die Hand gedrückt, was unsere Fotomontage hier symbolisiert. Beim Erntedankgottesdienst am Sonntag will er nun sehen, was aus dem Geld geworden ist.

Baunatal. Der Altenbaunaer Pfarrer Günter Törner hat jedem Besucher des vergangenen Silvestergottesdienstes zehn Euro in die Hand gedrückt. Zusammen waren es etwa 500 Euro. Beim Erntedankgottesdienst will er nun sehen, was aus dem Geld geworden ist.

Die Gemeindemitglieder sollen im Gottesdienst am Sonntag, 7. Oktober, ab 13 Uhr in der Gethsemanekirche ihre Geschichte erzählen. Vielleicht haben sie die zehn Euro gespendet, vielleicht haben sie das Geld vermehrt oder gespart, vielleicht haben sie das Geld auch einfach ausgegeben. Letztere Variante hält Günter Törner durchaus für menschlich. Schließlich bildeten die Erlebnisse mit dem Zehn-Euro-Schein die Gesellschaft ab.

Der Pfarrer hängt den Inhalt des Gottesdienstes natürlich auch an der Bibel auf. Grundlage sei die Geschichte mit den anvertrauten Pfunden, sagt Törner. Dort vertraut ein König seinen Dienern Geld an, damit diese etwas daraus machten. Törner will mit seiner Aktion zeigen: „Wir können etwas bewegen.“ Gerade jetzt zum Ende des Jahres reihe sich Jahresrückblick an Jahresrückblick. Man solle aber nicht nur auf das Geschehene zurückschauen, sagt er. „Wir sind auch Handelnde.“

Aktiv sein - diese Einstellung zieht sich wie ein roter Faden durch die Angebote der Kirchengemeinde. So werden den Konfirmanden Kletterkurse und Segeltörns angeboten. Und zum Gemeindefest am kommenden Sonntag wird eine kleine Tradition fortgesetzt. Dann haben Mutige die Chance, sich unter fachkundiger Aufsicht vom Kirchturm abzuseilen.

Den Ansatz von Günter Törner für den nächsten Gottesdienst findet Carmen Jelinek, Dekanin des Kirchenkreises Kaufungen, jedenfalls interessant. Wenn es gelinge, die Gemeindemitglieder so zu begeistern, „dann ist das prima. Ich bin gespannt, was da rauskommt.“

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.