Gremmels: Solarregion bleibt außen vor

Kreis Kassel. Als „echtes Armutszeugnis“ hat der SPD-Landtagsabgeordnete Timon Gremmels (Niestetal) den schwarz-grünen Koalitionsvertrag bezeichnet. Die Interessen der Solarregion Nordhessen würden nur unzureichend vertreten, meint der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. So werde die Fotovoltaik mit keinem Satz in dem Vertragswerk erwähnt.

Tausende von Menschen

„Die Grünen haben wohl vergessen, dass in und um Kassel Tausende von Menschen in diesem Bereich der erneuerbaren Energien arbeiten“, schreibt Gremmels in einer Pressemitteilung. Auch die beiden für die Umsetzung der Energiewende wichtigen Kasseler Forschungseinrichtungen, das Fraunhofer-Institut Iwes und das IdE, fänden keine Erwähnung in dem Papier. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.