Grenzenlose Ringer-Freundschaft

+
Seit fünf Jahrzehnten befreundet: Brunhilde Ohlwein (von links), Åke Borg, Kurt Ohlwein und Karin Borg genießen die gemeinsame Zeit.

Schauenburg/Kassel. Einst waren sie Gegner, heute sind sie die besten Freunde: Kurt Ohlwein aus Elgershausen und Åke Borg aus dem schwedischen Ort Skivarp. Seit ihrem ersten Treffen vor 53 Jahren halten die beiden Männer regen Kontakt - und jetzt gab es ein Wiedersehen in Nordhessen.

Der Sport brachte Ohlwein und Borg zusammen. Damals, 1960, reiste der Elgershäuser mit anderen Mitgliedern des örtlichen Ringkampf-Sportvereins (RSV) nach Schweden. Sein Gegner hieß Åke Borg. „Ich kann mich noch genau an unseren ersten Kampf erinnern“, sagt Ohlwein. „Ich habe ganz knapp gewonnen.“ Die Revanche folgte im darauffolgenden Jahr beim Gegenbesuch in Deutschland. Da siegte Borg.

Seit den 60er-Jahren reist Kurt Ohlwein immer wieder nach Schweden. Das Foto zeigt ihn (von links) mit Karin und Åke Borg.

„Seitdem war Kurt Ohlwein oft bei seinen schwedischen Freunden zu Gast, und auch für Åke Borg sind die Reisen nach Deutschland immer wieder ein besonderes Erlebnis. „Wir verstehen uns sehr gut“, sagt der Elgershäuser. Und das, obwohl er kein Schwedisch spricht und sein Freund kein Wort Deutsch. „Åkes Frau Karin kann unsere Sprache ein wenig. Sie übersetzt.“

Seit ein paar Tagen nun sind Åke und Karin Borg wieder in Elgershausen zu Besuch. Vor allem, weil sie den 70. Geburtstag ihres Freundes Kurt feiern wollen. Ein runder Geburtstag ohne schwedische Beteiligung? Für den ehemaligen Ringer und VW-Betriebsrat war das undenkbar.

Doch das große Fest ist nur einer von vielen Programmpunkten, die Ohlwein für seine Gäste organisiert hat. Ein Ausflug zum Herkules steht ebenso an wie ein Essen um Herbsthäuschen. Selbst der Garten der Ohlweins ist passend dekoriert: Dort wehen zurzeit sowohl die deutsche als auch die schwedische Flagge.

Die nächste Reise nach Skivarp ist übrigens auch schon geplant „Ich hoffe, dass wir Åke in vier Jahren zu seinem 80. Geburtstag besuchen können“, sagt der Schauenburger Kurt Ohlwein. (pdf)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.