Grimmsteig schlägt Marathon

Gutes Schuhwerk ist alles: Frank Bettenhäuser (Hütt-Brauerei, vorn links) und Lars Pauly (Mercedes-Benz Kassel / Göttingen) fachsimpelten mit den übrigen Gästen auf der Königsalm über die richtigen Wanderschuhe. Fotos: Dilling

Das Gehirn wird kreativer, Glückshormone versetzen den Wanderer so in Euphorie, dass er Blasen und Schmerzen vergisst. Kurzum: Eine Langstreckenwanderung schlägt als Erlebnis sogar einen Marathon-Lauf, sagte Sport-Professor Kuno Hottenrott am Donnerstag beim festlichen Auftakt zu den Grimmsteig-Tagen auf der Niester Königsalm.

Sponsoren, Kommunal- und Landespolitiker sowie Wanderprofis stimmten sich zu den jazzigen Klängen der Combo „Brass for fun“ und mit Schnittchen auf das Laufspektakel über 82 und 42 Kilometer (28. und 29. Juni) ein.

„Küssen wir dieses Dornröschen wach“, sagte Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke. Der Grimmsteig habe das Zeug zu einer märchenhaften Erfolgsgeschichte.

Lars Pauly, Direktor der Mercedes-Benz-Niederlassung Kassel / Göttingen, Hütt-Brauerei-Chef Frank Bettenhäuser, Sparkassen-Vorstand Dr. Ralf Beinhauer, Günther Hose (Wilhelmsthaler Mineralbrunnen), Hartmut Apel (Chef der Königsalm) und Wolfgang Dippel (Geschäftsführer des Norhessischen Verkehrsverbunds NVV) applaudierten zu solchen Worten gern.

Ihre Unternehmen haben sich für das Wanderspektakel großzügig finanziell engagiert. 21 Namen trägt die Liste der Sponsoren, die Horst Hoffmann vom Deutschen Alpenverein präsentierte, darunter sind als weitere „Schwergewichte“ aus der Region die Raiffeisenbank Baunatal, der Energieversorger Eon Mitte und der Lohfeldener Entsorger Andreas Fehr zu nennen.

Beim Grimmsteig ziehen alle an einem Strang. Da waren sich die Bürgermeister Edgar Paul (Nieste), Arnim Roß (Kaufungen), Michael Steisel (Söhrewald) mit Wolfgang Decker (SPD-Landtagsabgeordneter), Landrat Uwe Schmidt, Regionalmanager Holger Schach und Vizelandrätin Susanne Selbert einig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.