Hessische Gesundheitsspiele

Grönemeyer in Baunatal: 1000 Kinder wollen sich bewegen

+
Viel Bewegung: Beim Landesturnfest 2008 gab es zahlreiche Aufführungen in der Baunataler Rundsporthalle. Diese Gruppe riss mit viel Tempo das Publikum mit. Auch beim Bewegungstag für Schüler am Dienstag soll es rundgehen.

Baunatal. Im vergangenen November war Prof. Dietrich Grönemeyer bereits mit seinem Kindermusical „Der kleine Medicus“ in Baunatal. Jetzt kehrt der Bruder von Sänger Herbert Grönemeyer mit einer Großveranstaltung in die VW-Stadt zurück.

1000 Schulkinder aus Hessen nehmen am kommenden Dienstag, 17. September, an den Hessischen Gesundheitsspielen teil, die unter dem Motto „Gesundheit bewegt alle“ von der Dietrich-Grönemeyer-Stiftung und dem hessischen Kultusministerium organisiert werden.

An diesem Tag werden den Schülern allerhand Angebote rund um die Themen Sport, Bewegung, Körper, Ernährung und Gesundheit präsentiert. Mit dabei sind als örtliche Veranstalter der KSV Baunatal, das Staatliche Schulamt Kassel sowie die AOK Hessen.

Mit im Programm sind außerdem Fachvorträge zu den Themen Lärm- und Suchtprävention. Ab 8.30 Uhr nimmt Dietrich Grönemeyer die Kinder in der Rundsporthalle mit auf eine interaktive Körperreise. „Gesundheit macht Spaß - Dein Rücken“ lautet der Titel eines zweiten Vortrages mit dem 60-jährigen Mediziner aus Bochum ab 16.30 Uhr. Gedacht ist das Angebot in der Rundsporthalle auch für Lehrer, Eltern, Erzieher, Übungsleiter und andere Interessierte. Parallel präsentieren sich die Sponsoren des Gesundheitstages auf einer Gesundheitsmesse.

Im vergangenen Jahr untermauerte der engagierte Arzt in Baunatal seine Vorstellungen: „Eine Stunde Sportunterricht pro Tag“, fordert Grönemeyer beispielsweise. Auch bei der Ernährung der Schüler setzt der Mediziner an. „30 Prozent der Kinder kommen ohne Frühstück in die Schule.“ Die Folge: Kopfschmerzen, aggressives und hyperaktives Verhalten.

Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 17 Jahren verbringen laut Grönemeyer täglich vier bis fünf Stunden vor dem Computer und dem Fernseher. Negativ auf die Gesundheit wirke sich außerdem das Handy aus, etwa auf die Haltung. „Die Kinder werden einen Buckel kriegen.“

Nach der Veranstaltung 2012 hatten sich Bürgermeister Manfred Schaub (SPD) und Grönemeyer auf die Organisation der Hessischen Gesundheitsspiele in Baunatal geeinigt.

Von Sven Kühling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.