Kindersachenbasar in Frommershausen: Über 700 Besucher in der Mehrzweckhalle

Große Plattform für Eltern

Hübsch bemalt: Mareike Schenk schminkte die beiden Freundinnen Lena Neubauer (7, links) und Leonie Krug (6).

Vellmar. Vor einigen Jahren noch hatte jeder Kindergarten in Vellmar seinen eigenen Basar. „Seitdem wir aber einen gemeinsamen Kindersachenbasar haben, gibt es einfach eine bessere Plattform für die Eltern“, sagt Harald Bauroth, der den großen Basar mit organisiert. „Und es ist nicht mehr so eng für die einzelnen Organisatoren.“

120 Stände

In der Mehrzweckhalle Frommershausen standen 120 Stände vollgepackt mit Spielzeug, Kinderklamotten, Büchern, Filmen und Schuhen. Über 700 Besucher schauten vorbei, kauften kräftig ein und ließen es sich bei Kaffee und Kuchen richtig gut gehen. Während die Erwachsenen von Stand zu Stand schlenderten und sich Playmobil, Kindersitze, Decken und Fußballschuhe genauestens anguckten, wurde der Nachwuchs beim Kinderschminken unterhalten.

Der Erlös des Basars kommt allen Kindergärten zu gleichen Teilen zugute. „Zum Beispiel werden damit Ausflüge finanziert oder größere Anschaffungen“, zählt Bauroth auf.

Moderate Preise

Unter den Organisatoren ist auch Bianca Schwendt. Sie freut sich über die vielen guten Kunden. „Es sind moderate Preise und die Lokalität ist natürlich spitze.“ Großes Lob gab es auch für die Zusammenarbeit mit der Kommune.

„Viele der Helfer verkaufen selber nichts, sondern packen mit an“, freute sich Schwendt. (pgr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.