Großernritte: Gospelgesang verbreitete gute Laune

Baunatal. „Hallelujah“ ertönte es aus über 250 Mündern in der Großenritter Kreuzkirche. Denn beim Geburtstagskonzert des Gospelchors Heaven’s Voices sangen die Besucher öfter mit.

Seit zehn Jahren gibt es den Chor der Kirchengemeinde Großenritte, seit vier Jahren unter Leitung von Ute Arend. Ihre Begeisterung für den Gospel überträgt sich auf die 50 Sängerinnen und Sänger, die sie zum Publikum weitertragen. Zunächst mit Balladen, dann mit schnelleren Stücken brachten sie ihre Gäste dazu, sich im Rhythmus der Musik zu bewegen.

Unterstützt wurden sie am Samstag von der Guntershäuser Punkt-5-Band, die teils mit Klavier, Gitarre und Schlagzeug begleitete. Beim zweiten Konzert am Sonntag trat der Chor allein auf.

Die 13- bis 67-jährigen Akteure übermitteln eine Botschaft, die von Jesus kommt. Der Gospelgesang stammt aus afroamerikanischen Kirchengemeinden in Amerika.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.