Das Jubiläumsjahr in Kaufungen endete mit einem Konzert in der Stiftskirche

Großes Finale im Duett

Eindrucksvolle Gesangsdarbietungen: Sopranistin Nina Bernsteiner und Tenor Gideon Poppe während des Abschlusskonzerts zu 1000 Jahren Kaufungen in der Stiftskirche.    Foto: Wohlgehagen

Kaufungen. „Tonight, tonight, the world is full of light“, sangen Sopranistin Nina Bernsteiner und Tenor Gideon Poppe. Mit dem Klang schöner Stimmen, anheimelnd umrahmt vom Lichtschein der Stiftsweihnacht, ist die 1000-Jahrfeier der Gemeinde Kaufungen am Sonntagabend mit einem Konzert in der Stiftskirche zu Ende gegangen.

Die Interpreten vom Ensemble des Staatstheaters beeindruckten die Besucher in der voll besetzten Kirche mit Songs aus der „West Side Story“ und Partien aus bekannten Opern. Besonders viel Beifall gab es für das Trinklied auf die Liebe aus Guiseppe Verdis „La Traviata“. Die Sänger wurden während des Abschlusskonzerts am Piano von Kapellmeister Alexander Hannemann begleitet.

Besondere Kulisse

Es habe auch eine symbolische Bedeutung, dass der Abschluss des Jubiläums in der altehrwürdigen Stiftskirche stattfinde, „von der soviel geistige und kulturelle Kraft auch über Kaufungen hinaus ausgeht“, sagte Dekanin Carmen Jelinek. Bürgermeister Arnim Roß (SPD) dankte dem Förderverein der Stiftskirche und dem Freiheiter Bürgerverein für die Zusammenarbeit bei der 1000-Jahrfeier. Der Verwaltungschef erinnerte an den „Paukenschlag“, mit dem das Programm im Januar begonnen habe. Der etwas beschaulichere Abschluss solle Zufriedenheit, gelassene Freude und Stolz über ein gelungenes Jubiläum ausdrücken, sagte der Bürgermeister.

Es sei richtig gewesen, so Roß weiter, ein ganzes Jahr lang zu feiern. Mit dem Verwaltungschef dankte auch der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Karl Hellmich (SPD), den Bürgern, Organisatoren und Mitwirkenden, die zum Gelingen von mehr als 160 Jubiläumsveranstaltungen beigetragen haben. (ppw) KOMMENTAR

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.