Neues Unternehmen im Gewerbegebiet

Grünes Licht für Reitsportmarkt am Lohfeldener Rüssel

Lohfelden. Der Bau eines Fachmarkts für Pferdesportartikel am „Lohfeldener Rüssel“ rückt näher: Einstimmig beschloss die Gemeindevertretung während ihrer jüngsten Sitzung in dem Gewerbegebiet ein Sonderareal für großflächigen Einzelhandel auszuweisen und einen Bebauungsplan aufzustellen.

Große Märkte sind in den Gewerbegebieten normalerweise nicht erlaubt. Am „Lohfeldender Rüssel“ will die Firma Krämer Pferdesport aus Hockenheim einen Fachmarkt mit gut 1200 Quadratmetern Verkaufsfläche errichten.

Das Unternehmen kalkuliere mit einem Kreis von 25.000 Kunden in der Region und plane 15 bis 20 Mitarbeiter einzustellen, sagte Lohfeldens Bürgermeister Michael Reuter (SPD). Bei dem Projekt muss noch der Zweckverband Raum Kassel mitziehen und den Flächennutzungsplan entsprechend ändern.

Einstimmig beschlossen die Gemeindevertreter den Verkauf des kommunalen Grundstücks Kasseler Straße 9 in Vollmarshausen, dem früheren „Nahkaufmarkt“, an einem Investor zum 1. Oktober. Das ehemalige Feuerwehrgerätehaus in dem Ortsteil soll nach dem Votum des Gemeindeparlaments zum 15. Dezember an eine Firma veräußert werden.

Die Gemeinde eröffnet bald ein zentrales Feuerwehrgerätehaus in Crumbach. Angaben zu den Käufern und zum Kaufpreis machte Bürgermeister Reuter nicht.

Die Gemeindevertretung will sich außerdem der Landkreis-Initiative zum Ausbau des Breitband-Kabelnetzes für schnelles Internet in der Region anschließen. Man gebe da gern logistische Unterstützung.

Der Gemeinde Lohfelden dürften aber keine Kosten entstehen, hieß es. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.