Hermann-Schafft-Schule in Fuldabrück – 21 Kinder nehmen an Sportprojekt teil

Grundschüler lernen Golfen

+
Spaß am Golfspiel: Ronja (von links), Jana und Finn lernen, wie der Ball ins Loch befördert werden kann.

Fuldabrück/Gudensberg. Das Schulgolf-Projekt „Abschlag Schule“ des Deutschen Golfverbands ermöglicht es seit Ostern 21 Grundschülern der Hermann-Schafft-Schule in Fuldabrück, den Golfsport kennen zu lernen und auszuprobieren.

An 20 Nachmittagen fahren die Kinder zum Golfpark Gudensberg und lernen dort unter professioneller Anleitung die Grundtechniken wie putten (einlochen), chippen und pitchen (Annäherungsschläge).

Schulleiterin Tanja Orth ist selbst begeisterte Golferin und begleitet die Kinder. „Mir macht es viel Spaß zu sehen, wie konzentriert und motiviert die Kinder sind“, sagt sie.

Kinder „ganz bei der Sache“

Und nicht nur sie selbst, auch die Kinder opfern ihre Freizeit, denn die AG findet im Anschluss an den Unterricht statt. Seitens der Eltern wurde mehrfach gelobt, dass die Kinder die Chance bekommen, diesen Sport kennen zu lernen.

In Gudensberg ist eine der wenigen öffentlichen Golfanlagen für Jedermann. Somit besteht auch die Möglichkeit, am Wochenende mit der ganzen Familie zu golfen. Der Indoorbereich ermöglicht außerdem ganzjährig das Training unabhängig vom Wetter.

Ein wichtiges Kriterium ist außerdem, dass Golf ein ruhiger Sport ohne jede Hektik ist. Das Tempo bestimmt jeder Spieler selbst für sich. Das kommt besonders Kindern zu Gute, die ansonsten nicht sportlich aktiv sind. „Hier erlebe ich Kinder ganz bei der Sache, die sich ansonsten oft gehetzt fühlen und selbst sehr unruhig sind“, berichtet Orth. (pbü)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.