Guntershäuser Bahnhof bietet Bild des Jammers

Einst Schmuckstück - jetzt verfällt er langsam: Der Bahnhof im Baunataler Stadtteil Guntershausen.

Es ist und bleibt ein Jammer, dass der Guntershäuser Bahnhof verrottet. Wer ein paar Minuten Zeit hat, bevor er in die Regiotram steigt, der sieht das Elend auch im Detail - zum Beispiel die kaputte Holzabdeckung unter dem Dachüberstand, die abblätternde Farbe auf dem Schriftzug Guntershausen und die maroden Fensterrosetten im klassizistischen Stil.

Der Bahnhof entstand Mitte des 19. Jahrhunderts, ein Teil des Gebäudes stammt noch aus jener Zeit. Ihre Bedeutung als Eisenbahnknotenpunkt jedoch hat die Station vor langer Zeit verloren. (wie) Foto: Wiesemann

Mehr zum Bahnhof Guntershausen gibt es auch im Regiowiki unter: http://regiowiki.hna.de/ Guntershausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.