Guntershausen: Bahnhof ist Thema in Buch

In seinem Element: Dr. Klaus-Peter Lorenz befasst sich seit vielen Jahren mit der Geschichte des Guntershäuser Bahnhofs. Archivfoto: Kühling

Baunatal. Eisenbahngeschichte in der Region Kassel – die soll es demnächst anschaulich in einem Buch von Dr. Lutz Münzer geben. Ein Kapitel in dem Werk, das im Herbst in Kassel und im folgenden Februar in Guntershausen präsentiert werden soll, wird sich mit dem Eisenbahnknoten Guntershausen beschäftigen. Beigesteuert wird dieser Abschnitt von dem Guntershäuser Eisenbahnexperten Dr. Klaus-Peter Lorenz.

Über die beiden Bahnlinien, die sich in Guntershausen Richtung Kassel vereinen, und das Bahnhofsgebäude gebe es schon zahlreiche Schriftstücke, sagt Lorenz in einer Mitteilung. „Aber welches Leben verband die Menschen mit ihrem Bahnhof der 100 Türen?“ Antworten auf diese und viele weitere Fragen zur Historie des Bahnknotens will der Baunataler in dem Buch geben.

Lutz Münzer ist Herausgeber des Buches. Er referiert seit vielen Jahren für die Volkshochschule – auch in Baunatal – über die Geschichte der Eisenbahnlinien in Kurhessen. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.