Bahn: „Wir arbeiten daran“

Guntershausen: Prinzip Zufall regiert den Bahnhof

Bahnhof Guntershausen an einem Vormittag: Hier auf Gleis 2 halten die NVV-Regiotrams der Linie 5 von Kassel nach Melsungen. Die Fahrgastinformation mit Leuchtschrift (Bildmitte, angebracht am Laternenmast) zeigt statt der An- und Abfahrtszeiten der RT-Züge nur die Uhrzeit an – die aber immerhin richtig. Foto: Naumann

Guntershausen. In Guntershausen erhalten Kunden am Bahnhof keinerlei keinerlei Zug-Infos, manchmal kommt der Zug auch gar nicht - das ärgert die Bahnfahrer massiv.

Seit Jahren schon ist Klaus-Peter Lorenz treuer Bahnkunde. Nahezu täglich fährt er mit der Regionalbahn (RB) ab Bahnhof Guntershausen zu seinem Arbeitsplatz nach Kassel.

Doch von Zufriedenheit keine Spur - schon seit Monaten regiert das Prinzip Zufall auf dem Guntershauser Bahnhof.

„Zum Beispiel Freitagfrüh, 31. Juli“, sagt Lorenz. Diesen Morgen hat er einfach mal dokumentiert. Planabfahrt der RB 23272 um 7.37 Uhr. Der Zug kommt nicht. Die Leuchtschrift-Fahrgastinformation an Gleis 1 ist außer Betrieb. Die Fahrgastinformation an Gleis 2, aktuell für Gleis 3 genutzt, zeigt nur die Uhrzeit an. „Und die Fahrgastinformation an Gleis 3 ist schon seit Jahr und Tag defekt“, sagt Lorenz. Dabei fährt gerade hier sein Zug Richtung Kassel los.

Seit Ostern im Testbetrieb 

Testbetrieb: Die Fahrgastinformation an der Unterführung listet nur Regiotrams auf. Die Regionalzüge der Bahn sucht der Bahnkunde auf der Tafel vergeblich.

Die große Fahrgastinfo an der Bahnhofostseite direkt vor der Unterführung ist seit Ostern im Testbetrieb. Hier werden zwar Züge angezeigt, aber nur die Regiotrams des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV). Die Regionalzüge der Bahn kommen nicht vor. Es gibt auch keinerlei Lautsprecherdurchsagen. Dann also warten auf die nächste Regio-Bahn um 7.49 Uhr. Doch auch sie kommt nicht. Am Ende rettet nur noch ein Spurt durch die Unterführung rüber zu Gleis 1, wo Lorenz gerade noch die Regiotram nach Kassel um 7.53 Uhr kriegt.

„Das Lebenselixier von Dienstleistung ist Kommunikation“, sagt Lorenz. „Der Fatalismus der Bahnkunden, die Vorweg ihre Jahreskarte bezahlt haben, aber ohne Angabe von Gründen ohne Leistung bleiben, sind schlecht fürs Geschäft“, wettert er.

Bahn: „Wir arbeiten daran“ 

Indessen versucht die Bahn, die Wogen zu glätten. Der NVV baue gerade ein Auskunftssystem auf, das alle öffentlichen Verkehrsmittel umfassen soll. „Aktuell läuft alles noch im Testbetrieb“, sagt ein Bahnsprecher. Dies werde dem Kunden auf der großen Fahrgastinfo-Tafel an der Gleisunterführung auch mitgeteilt. Damit solle klar werden, dass die Zuganzeigen „manchmal noch nicht die optimalen Informationen sind“.

Hinzu komme, dass die Informationen auf den Anzeigen aus verschiedenen Systemen stammten, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht an die zentrale Datendrehscheibe (ZDD) des NVV angeschlossen seien. Das sei auch der Grund dafür, warum in Guntershausen noch immer nicht die RB-Züge der Bahn angezeigt würden - auch nicht auf den einzelnen Gleisanzeigen. „Wir arbeiten daran, dies komplett umzusetzen“, sagt der Bahnsprecher. Doch wann es so weit ist, bleibt unklar.

Und was ist mit der defekten Fahrgastinformation auf Gleis 3? „Die ist kaputt. Die Reparatur ist beauftragt.“

Lorenz hofft indessen, dass all diese Mängel tatsächlich bald behoben sind. Bis dahin will er noch vom nordhessischen Nahverkehrsmärchen sprechen: „Und wenn sie nicht gefahren sind, so steh’n sie da noch immer - aber gefühlt stehen da immer weniger.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.