Gute-Nacht-Melodien zum Aufwecken

+
Sie sangen auch auf Französisch: Die Aktiven des Gesang- und Kulturvereins Kirchbauna unter Leitung von Carsten Rohrberg (links) überzeugten beim Gruppenchorkonzert einmal mehr.

Baunatal. „Das Sandmännchen ist da.“ - Viele kennen dieses Lied aus ihrer Kindheit. Es war im Fernsehen für die Kinder das Signal zum Einschlafen. Die Chorvereinigung Altenritte sang es so gut, dass das Publikum im Saal der Stadthalle hellwach zuhörte.

Von wegen Einschlafen: Die Gute-Nacht-Melodien, die die Chöre der Sängergruppe Baunatal am Sonntagabend gefühlvoll präsentierten, waren für die rund 200 Zuhörer eher ein Weckruf.

Das traditionelle Gruppenchorkonzert ist eine Art Leistungsschau von Chören aus Baunatal, Schauenburg, Edermünde und Kassel. Es zeigte sich: Seit dem Konzert im vergangenen Jahr ist kein Chor schlechter, einige sind sogar besser geworden. Das gilt beispielsweise für den Gesangverein Breitenbach, der sich mit seiner neuen Dirigentin Valentina Morawetz deutlich spritziger als gewohnt zeigte. Der Chor gönnte dem Publikum auch eine witzige Einlage: Die siebenjährige Julia Hartwich ließ sich beim Lied „Die kleine Mara“ partout von den Sängern nicht zum Geigespielen überreden.

Wer ist der beste Chor im Bauna-Tal? Diese Frage ließ sich nach dem Konzert mit rund 400 Sängern kaum beantworten: Viele Gesangvereine singen auf hohem Niveau, kleine Patzer sind bei Freizeitsängern unvermeidlich und verzeihlich.

Der Frauenchor Habichtswald Baunatal und der Frauenchor Altenbauna, die gemeinsam sangen, beeindruckten durch die einfühlsame Interpretation eines indianischen Lieds. Die Tenöre und Baritone des Gesangvereins Rengershausen versuchten sich mit „Abendfrieden“ von Franz Schubert zum ersten Mal als Männerchor. Da war der - diesmal wieder vorzügliche - Männerchor Baunatal bisher allein auf weiter Flur. Gut so, Konkurrenz belebt das Geschäft!

Von Peter Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.