Bauernverband, Landfrauen und Landsenioren feierten im Ahnataler Bürgersaal

Kreiserntedankfest: Gutes Jahr für die Landwirtschaft

+
Luden zum Kreiserntedankfest ein: Brigitte Klapp (Landfrauenverein Ahnatal, von links), Erich Schaumburg (Vorsitzender Kreisbauernverband Kassel), Irene Bonn (Vorsitzende Bezirkslandfrauen Kassel), Ursula Weber (Vorsitzende Landfrauenverein Ahnatal) und Reinhard Schulte-Ebbert (Geschäftsführer Kreisbauernverband Kassel) organisierten das Kreiserntedankfest.

Ahnatal. „2013 war ein landwirtschaftlich gutes Jahr, auch wenn die Erträge bei Mais, Zuckerrüben und Kartoffeln nicht so hoch waren wie zuletzt“, berichtete Erich Schaumburg, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Kassel.

Da passte es zu dem guten Ernteergebnis, dass der Kasseler Kreisbauernverband, die Bezirkslandfrauenvereine Kassel und Wolfhagen, der Landfrauenverein Weimar, die Vereine für Landwirtschaftliche Fortbildung Kassel und Wolfhagen sowie die Landesseniorenvereinigungen Kassel und Wolfhagen zum Kreiserntedankfest nach Ahnatal eingeladen hatten.

250 Mitglieder der Vereine und Verbände waren der Einladung gefolgt und feierten im mit Gemüse, Obst und Ähren dekorierten Bürgersaal. Heckershausens Pfarrer Lothar Fiege und Dekanin Carmen Jelinek eröffneten die Veranstaltung mit einer Festpredigt.

Schaumburg, der im Rückblick auf die Bundestagswahl an die Politik appellierte, die Landwirtschaft nicht als Sündenbock zu klassifizieren, und Irene Bonn, Vorsitzende der Bezirkslandfrauen Kassel, stimmten mit ihren Reden auf das Fest ein.

„Wer dankt, denkt nach. Erntedank ist der Moment im Jahr, um innezuhalten und sich daran zu erinnern, wie unsere Lebensmittel eigentlich entstehen“, meinte Bonn und ging auf den Auftrag der Landfrauen ein, Nachhaltigkeit und Ernährungsbewusstsein weiterzugeben.

Heiter wurde es bei einem Sketch der gastgebenden Ahnataler Landfrauen sowie bei einem Squaredance der Rothwestener Landfrauen. Musikalisch begleitete der Bezirkslandfrauenchor das Fest.

„Die Vereine und Verbände stehen über das Jahr in Verbindung. Beim Kreiserntedankfest hat man die Möglichkeit zum persönlichen Kontakt“, meinte Reinhard Schulte-Ebbert, Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes Kassel.

Das Kreiserntedankfest ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil im Kalender der Verbände und findet im Wechsel in den Altkreisen Kassel und Wolfhagen statt. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.