Habichtswaldsteig erhält Prädikat Premiumwanderweg

+
Ist inzwischen Premiumwanderweg: Der Habichtswaldsteig. Unser Archivbild zeigt Marie-Luise Kedzia und Dietrich Kedzia aus Nordshausen unterhalb der Schauenburg-Ruine bei Hoof.

Schauenburg. Der Wanderweg Habichtswaldsteig hat kürzlich das Zertifikat Premiumwanderweg des Deutschen Wanderinstitutes erhalten. Das berichtet Claudia Thöne, Projektleiterin der Arbeitsgemeinschaft Habichtswaldsteig auf Anfrage.

Eigentlich sollte die seit September 2011 bestehende, 85 Kilometer lange Tour schon kurz nach der Eröffnung diese höchste Auszeichnung in der deutschen Wanderlandschaft bekommen. Bei der Markierung des Hauptweges und bei vier Extratouren musste aber nach Aufforderung der Tester nachgebessert werden.

Inzwischen seien der Leitweg - vom Edersee bis nach Zierenberg - sowie alle acht Extratouren mit dem Titel Premiumwanderweg ausgezeichnet worden, berichtet Thöne. Mit diesem Prädikat können die beteiligten elf Kommunen jetzt offiziell werben.

Nachgebessert werden musste beispielsweise auf der Extratour H 4 bei Schauenburg. An einigen Stellen seien im Frühjahr weitere Pfosten mit Wegweisern gesetzt und Markierungen ergänzt worden, erläutert Jörg Dreismann, im Schauenburger Rathaus zuständig für den Habichtswaldsteig.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.