Helmut Hack war Motor des KSV Baunatal – Viele kennen ihn auch von Showauftritten

„Hacki“ feiert 80. Geburtstag

Helmut Hack Foto: Gehlen

Baunatal. Tausendsassa, Hansdampf in allen Gassen – so wird er gern bezeichnet. Helmut Hack, den viele nur „Hacki“ nennen, feiert am 1. Mai – man mag’s kaum glauben – 80. Geburtstag.

Seine wichtigste öffentliche Rolle war die des ehrenamtlichen Hauptsportwarts des KSV Baunatal (1971 bis 1988). Dort hob er die jährliche Hallensportschau aus der Taufe, organisierte und moderierte sie 24-mal. „Ein Motor im Verein“, auch als Mitbegründer diverser Abteilungen, sagt Präsidentin Ursula Harms.

Hack, aus Kassel stammend, spielte nach dem Krieg kurz bei Hermannia Fußball, schloss sich dann den Schwerathleten von AC Adler beziehungsweise KSV Hessen an. Er holte Meistertitel im Gewichtheben und Ringen, wie er erzählt, war Bundesliga-Kampfrichter. Mit dem Umzug nach Altenbauna 1962 wechselte er zum dortigen KSV. Hier leitete er von 1966 bis 1973 die Abteilung Turnen-Leichtathletik.

40 Jahre währt zudem eine enge Verbindung zum Hotel Stadt Baunatal. „Ich habe von Anfang an das Management gemacht“, sagt Hack. Während der Berufszeit des Groß-, Einzelhandels- und Industriekaufmanns – die letzten 27 Jahre bei VW – geschah das nebenher. Viele kennen Hacki als Moderator der Silvesterbälle des Altenritter Hotels, von anderen Shows und Auftritten sowie als Zweitliga-Stadionsprecher des KSV Baunatal.

Sechs Jahre führte Hack das Baunataler Sportkuratorium, inzwischen engagiert er sich im Vorstand des Verkehrsvereins. Der Sport hat ihn aber nie losgelassen. So begeht der vitale Hacki seinen 80. als Sportakrobatik-Funktionär bei einem Turnier in Bulgarien. Kein Problem, sagt die Frohnatur: „Ich habe jeden Tag Geburtstag.“ (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.