Großenritte stellt im April Zuschussantrag

Kirchensanierung: Halbzeit bei Spenden-Marathon

Sie verkauften beim Palmsonntag-Café Bilder der Kreuzkirche: Christa Palmié (von links), Pfarrerin Ulrike Joachimi, Christiane Herrmann, Wilfried Bürger und Gerhard Thiel. Fotos: Dilling

Baunatal. Am Sonntag verkauften die Landfrauen beim Palmsonntag-Café im Großenritter Gemeindehaus Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, der Förderverein Kreuzkirche selbst gebastelte Osterdekoration: Das war eine weitere kleine Etappe auf dem Weg zu einem ehrgeizeigen Ziel.

Voraussichtlich noch bis zum Herbst 2014 hat der Förderverein Zeit, 125 000 Euro Spenden für die Renovierung der 500 Jahre alten Kreuzkirche zu sammeln.

Beim Spenden-Marathon liegt der 76 Mitglieder zählende Verein gut in der Zeit. Mehr als 62 000 Euro hat er nach Angaben der gerade wieder gewählten Vorsitzenden Christa Palmié seit seiner Gründung 2010 eingenommen. Insgesamt sind die Sanierungskosten mit einer halben Million Euro veranschlagt worden. Die Hälfte wird die evangelische Kirchengemeinde dafür aus ihren Rücklagen aufbringen. Der Spendenanteil von 125 000 Euro würde dann vom Kirchenerhaltungsfonds der Landeskirche verdoppelt. So ist jedenfalls der Plan.

Bis zum 7. April muss die Gemeinde erst mal den entsprechenden Zuschussantrag einreichen. Der Verein hoffe, 2014 in die Förderung aufgenommen zu werden. 2015, nach den Konfirmationen könnte dann begonnen werden, die feuchten Wände trocken zu legen, eine Lüftung und die geplante, gasbetriebene Fußbodenheizung einzubauen, sagte Pfarrerin Ulrike Joachimi.

Ohne Großspender wäre der Förderverein längst nicht so weit. Zwei Sponsoren füllten den Spendentopf mit jeweils 25 000 Euro. Einige Spender haben sich verpflichtet, 500 Euro pro Jahr zu geben.

360 Sammeldosen

Den Rest hat ein Kreis von einem Dutzend Aktiver im Förderverein mit verschiedenen Aktionen gesammelt: Beim Spendenlauf vergangenes Jahr seien einige Tausend Euro zusammengekommen, berichtete Palmié. Dazu kamen Einnahmen aus Konzerten und Festen, bei denen der Förderverein die Bewirtung übernahm. Außerdem sind noch 360 Spendendosen in Privathaushalten und Geschäften von Großenritte im Umlauf, eine Aktion, die beim Erntedankfest vergangenes Jahr gestartet wurde.

„Das vergangene Jahr war sehr, sehr anstrengend“, sagte Palmié. Deshalb werde man es dieses Jahr mit den Spendenaktionen etwas ruhiger angehen lassen. Im Juli spielt der Simmershäuser Pfarrer Peter-Michael Leppin Theater in der Kreuzkirche, im Herbst kommt die Sängerin Claudia Riemann, und es soll einen Bücherflohmarkt geben. Der Förderverein su

Kontakt: Christa Palmié, Tel. 0 56 01/96 50 68, Spendenkonto Nr. 2 55 00 bei der Raiffeisenbank Baunatal (BLZ 52 06 41 56), Stichwort Renovierung Kreuzkirche.

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.