Sanierung der Regenbogenschule kommt voran – Kreis investiert 2,7 Millionen Euro

Halle wieder für Schule offen

Neuer Boden, neue Fenster: Die Wilhelm-Richter-Sporthalle an der Regenbogenschule in Lohfelden ist saniert worden. Der Boden wurde erneuert, ebenso Wände und Fensterfront. Foto: Schindler

Lohfelden. Die Sanierung der Regenbogenschule in Lohfelden ist ein gutes Stück vorangekommen: Die Flure und Fachräume wurden neu gestaltet, am Montag kann jetzt auch die renovierte Wilhelm-Richter-Sporthalle wieder in Betrieb genommen werden. 2,7 Mio. Euro steckt der Landkreis Kassel in die Sanierung der Grundschule samt Sport- und Schwimmhalle. Die Erneuerung des Hallenbads ist noch in vollem Gange.

„Die Sporthalle ist sehr schön geworden“, sagte Schulleiterin Ilse Eckhardt der HNA. Ab Montag würden die Kinder wieder in der Halle Sport treiben können. An allen Vormittagen werde die Sporthalle von den 400 Regenbogenschülern belegt.

„Wir hatten eine Bauverzögerung, da der neue Boden in der Sporthalle nicht wie geplant verlegt werden konnte“, berichtet Kreispressesprecher Harald Kühlborn. Die neue Fußbodenheizung war anfangs nicht in der Lage, die notwendige Temperatur über 17 Grad in der Halle sicherzustellen. Probleme gab es auch bei der Schwimmbad-Sanierung. „Hier hatten wir die negativen Auswirkungen der Konjunkturprogramme auszubaden“, meint der Pressesprecher. Die ersten Ausschreibungen für die Betonsanierung und die Rohbauarbeiten hatten weit über den Kostenschätzungen gelegen, der Kreis ließ sich nicht darauf ein. „Nach einer Pause haben wir erneut ausgeschrieben. Das hat sich gelohnt, jetzt halten sich die Preise wieder im Rahmen“, sagt der Pressesprecher. Der Auftrag über 285 000 Euro ging an ein Unternehmen aus Kassel.

Mittlerweile wurde mit der Betonsanierung im Hallenbad begonnen. „Wenn alles gut läuft, kann das Schwimmbad zur Wintersaison 2011 wieder genutzt werden“, kündigte Kühlborn an.

Die Sanierung umfasst folgende Bereiche:

In der Schule entstanden neue Gruppenräume, die Toilettenanlage für die Lehrer wurde saniert. Der Gebäudekörper wurde umfangreich energetisch gedämmt.

Die Sporthalle erhielt eine Fußbodenheizung, einen neuen Boden und neue Fensterelemente. Auch die Brandschutztechnik wurde auf den neuesten Stand gebracht.

Das über 40 Jahre alte Lehrschwimmbecken wird grundsaniert. Neben der Erneuerung des Beckens stehen dabei die Sanitäranlagen, die Duschen und Umkleidekabinen sowie die Heizungsanlage und der Brandschutz im Mittelpunkt. HINTERGRUND FINANZIERUNG

Von Holger Schindler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.