Ehrungen und Wahlen standen im Mittelpunkt von Versammlung des SVW 06

Hallenzeiten und Schnee

Unterstützen ihren Sportverein seit Jahrzehnten: Vorne von links stehend, Gerhard Kempa (50 Jahre), Anita Raschdorf (60 Jahre), Heinz Bulle (60 Jahre) und Robert Hundt (50 Jahre). Fotos:  Grigoriadou

Ahnatal. Ehrungen, viel Lob, Anerkennung und zwei Veränderungen im Vorstand gab es bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Weimar 06 Ahnatal. Mit Ehrennadeln, Urkunden und vielen Glückwünschen wurden folgende Mitglieder überhäuft:

60 Jahre mit dabei sind Anita Raschdorf und Heinz Bulle. Zehn Jahre später traten Fritz Fröhlich, Robert Hundt und Gerhard Kempa dem Sportverein bei.

40 Jahre Mitglied sind Andreas Geib, Uwe und Jutta Gotter, Dietrich Groos, Ralf und Jörg Pelitsch, Karl-Heinz Poetzsch, Andreas Raschdorf, Lothar Vogt, Randolf Wendt und Martina Wetzel-Carl.

Seit 25 Jahren unterstützen Michael Aufenanger, Vera Kramer, Gabriele Küsthardt, Helga Ledderhose, Jutta Schmidt, Eva Stiegenroth, Guntram Velde und Martin und Martina Wilke ihren Verein.

Dr. Wulf Helm, Vera Kramer, Ulrieke Rost und Gerda Willmeroth wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Verdienstnadel in Gold gab es für Edeltraud Dieckhoff und Jörg Umbach. Über die Verdienstnadel in Bronze freuten sich Bodo Bretthauer, Heike Noll, Björn Persch, Elke Steube und Thomas Wieczorek. Weiter ging es mit der Vorstandswahl. Den Mitgliedern fiel es nicht schwer, ihren gesamten Vorstand erneut zu wählen. Allerdings gab es zwei Veränderungen. Ab sofort ist Uwe Kramer Kassierer, und Tom Nafe übernimmt den Posten des Jugendleiters.

Wünsche für die Zukunft

Der erste Vorsitzende Norbert Künzel stellte während seines Berichtes nicht nur die einzelnen Sparten des Vereins vor, sondern band die Sportler gleich mit ein. „Mehr Hallenzeiten“, antwortete ein Handballer auf die Frage, was sich die Sportler denn wünschen würden.

Und dann wurde gesammelt: Über mehr Schnee würden sich die Skifahrer freuen, Sonne wäre gut für die Volleyballer, ein Kunstrasen und mehr Tänzer standen in den Sparten ebenfalls auf der Liste. Wichtig für den Verein ist es, Erste-Hilfe-Kurse anzubieten und den Betreuern die Bedienung des Defibrillators zu zeigen.

Von Anthoula Grigoriadou

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.