Halteverbot darf eingerichtet werden

Fuldabrück. Auf der Südseite der Hauptstraße in Denn-/Dittershausen kann zwischen Brückenstraße und Rosenstraße ein absolutes Halteverbot angeordnet werden. Das sei ein Ergebnis der Verkehrsschau mit Behörden, Verkehrsbetrieben und der Polizei, sagte Bürgermeister Dieter Lengemann (SPD) in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung.

Die Sperrmarkierung auf der anderen Straßenseite sei ausreichend und müsse auch nach Auffassung von Busfahrern nicht ausgeweitet werden. „Ich werde die Verkehrslage an dieser Einmündung jetzt beobachten, bevor eine solche Anordnung erfolgt“, sagte der Bürgermeister.

Die CDU, die sich im Sommer für eine Entschärfung der Verkehrssituation an dieser Stelle eingesetzt hatte, zog daraufhin ihren Antrag zurück. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.