Prunksitzung des Rothwestener Carneval Vereins (RCV): Tolle Stimmung bei vierstündigem Programm

Mit Hamlet in fünfte Jahreszeit

Ausgelassene Stimmung im Saal: Von Beginn an zeigen sich die kostümierten Gäste in der Narrhalla in bester Feierlaune. Fotos: Sommerlade

Fuldatal. Schwungvolle Tanzeinlagen, originelle Büttenreden und ein gut aufgelegter Sitzungspräsident – das waren die Zutaten, aus denen die über hundert Aktiven des Rothwestener Carneval Vereins (RCV) bei der Prunksitzung am Samstagabend ihren Gästen einen karnevalistischen Leckerbissen bereitet haben. Mit der bunten Mischung des vierstündigen Programms trafen die RCV-Akteure ganz offensichtlich den Nerv des Publikums.

Die 500 kostümierten Gäste in der bunt dekorierten Rothwestener Narrhalla zeigten sich von Beginn an in bester Feierlaune. Bereits bei der Begrüßung durch Holger Schicker folgten sie dessen Aufforderung gern und vervollständigten lautstark und gut gelaunt die eingängigen Reime des Zeremonienmeisters.

Viel Beifall

Begeistert zeigten sich die Narren auch von den diversen Tanzdarbietungen des Abends. Akrobatische Einlagen gepaart mit musikalischem Einfühlungsvermögen präsentierten die RCV-Tanzmariechen Tine Hubert, Vanessa Siebert und Annika Funke. Für ihre Soloeinlagen wurden sie mit lang anhaltendem Beifall und mehreren von Sitzungspräsident Jörg Peters verordneten Raketen belohnt.

Für Stimmung im Saal sorgten ebenso die Tänze der Junioren- und Aktivengarde sowie der aus Köln-Kürten angereisten KCK-Buurengarde.

Beim Auftritt des Männerballetts hielt es keinen der Besucher auf seinem Platz. Bei der Darbietung des Musicals Footloose tanzten und sangen neben den Höllelerchen auch alle Gäste im Saal. Als Salz in der karnevalistischen Suppe erwiesen sich die Büttenreden. Ob beim mehr oder weniger lyrischen Beitrag des RCV-Vorsitzenden Oliver Kessler als Hamlet, dem Auftritt des ebenso scharfzüngigen Waschweibs Inge Dornemann, dem wortgewaltigen Schlagabtausch der Fliegenden Holländer (Frank Brunnmayer und Fred Kliebisch) oder den wohldosierten Ratschlägen von Beziehungsratgeberin Beate Peter – mit ihren humorvollen Ausführungen hatten alle Büttenredner die Lacher auf ihrer Seite.

Grund zur Freude hatte auch Matthias Peter. Der RCV-Akteur wurde von Thomas Wölfert von der Interessengemeinschaft Karneval Nordhessen (IKN) mit dem IKN-Orden für langjährige Verdienste im Verein geehrt.

Von Martina Sommerlade

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.