Meisterfeier des Berufsbildungszentrums

Handwerkstradition: Auch Opa schaut noch herein

Helmut Sippel

Baunatal. Theo Langhuth schaut stolz zu seinem 23-jährigen Enkel Jonas hinüber, der gerade von der Prüfungskommission seinen Meisterbrief in der Stadthalle ausgehändigt bekommen hat.

Der Senior ist während dieser Meisterfeier des Berufsbildungszentrums schon eine Stunde früher ausgezeichnet worden. Der 78-Jährige hat den Goldenen Meisterbrief erhalten, 50 Jahre ist er Zimmermeister. „Darüber kann man sich einfach nur freuen“, sagt Theo Langhuth und gratuliert dem Enkel.

Die Zimmererfamilie Langhuth aus Söhrewald ist der Beweis dafür, dass die oft beschworene Tradition im Handwerk nicht nur ein Schlagwort ist. Handwerk hat auch goldenen Boden, jedenfalls wenn man alles richtig macht und die Familie zusammenhält.

Bei den Langhuths funktioniert das seit über 100 Jahren. Theo Langhuth, Zimmermeister der dritten Generation, hat den Betrieb 1965 von seinem Vater übernommen. Damals arbeiteten vier Handwerker in der Zimmerei. Der heute 78-Jährige erkannte rechtzeitig die Zeichen der Zeit, siedelte 1988 von Söhrewald-Wattenbach auf ein größeres Hallengrundstück, das Gelände eines Betonwerks, in Vollmarshausen um. Die Risikofreude, auf Wachstum zu setzen, zahlte sich aus. Theo Langhuths Sohn Jürgen, Unternehmenschef von Langhuth Holzbau, hat 13 Beschäftigte, alles qualifizierte Zimmerer. Neben Jonas arbeitet auch dessen Schwester Teresa mit. Die heute 31-Jährige hat schon 2009 ihren Meister gemacht. „Es ist einfach schön, abends zu sehen, was man den ganzen Tag gemacht hat.“ So beschreibt sie die Faszination des Holzbaus. Auch Senior Theo Langhuth mischt manchmal noch mit. „Der schaut herein und guckt, ob in der Werkstatt richtig gekehrt worden ist“, erzählt sie.

Auch für den Lohfeldener Zimmermeister Helmut Sippel war mit dem Eintritt ins Rentenalter noch nicht Schluss. Er ist Präsident der Holzbau Deutschland Akademie in Berlin und hat weitere Ehrenämter. Bei der Meisterfeier wurde er für sein 40-jähriges Berufsjubiläum ausgezeichnet.

Von Peter Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.