Tänzer aus ganz Deutschland begeisterten bei Nordhessischen Tanztagen

Harmonie im Dreivierteltakt

Begeistert von den Darbietungen: Christiane Waha.

Vellmar. „Tanzen finde ich großartig“, schwärmt Manuel Marz aus Stuttgart. Der Siebenjährige, dessen Vater am vergangenen Wochenende als Bewertungsrichter bei den Nordhessischen Tanztagen in Vellmar tätig war, schaut vor allem den farbenprächtig gekleideten Tänzerinnen hinterher. Sein Interesse gilt weniger den harmonischen Tanzschritten der Paare. Vielmehr interessiert er sich für die heruntergefallenen Strasssteine, die an den bunten Kleidern angenäht waren. Die sammelt er auf, sobald die Akteure die Tanzflächen verlassen haben.

Bei Christiane Waha war das ganz anders. Sie war eine der zahlreichen Zuschauer, die das Geschehen auf den insgesamt vier Tanzflächen von der Empore aus beobachteten und genossen. „Ich tanze selbst nicht gern, würde aber liebend gern so tanzen können, wie die Paare auf dem Parkett“, sagt die 68-Jährige, deren Freundin mittanzt und gleich ihren Auftritt hat. Vor allem die Leichtigkeit, wie die insgesamt 486 Tänzerinnen und Tänzer über das Parkett schwebten, sei bewundernswert. Verglichen mit anderen Turnieren sei die Atmosphäre in der Frommershäuser Halle sehr angenehm, meint die Kasselerin anerkennend.

Dem kann sich Cornelia Straub, Pressesprecherin des Hessischen Tanzsportverbandes nur anschließen. Vellmar sei ein idealer Austragungsort. Nicht zuletzt, weil dort vier Tanzflächen zur Verfügung ständen.

Dass die Tanztage für den gastgebenden Verein, den OSC Vellmar, auch ein Erfolg waren, beweist unter anderem die herausragende Leistung des Ehepaares Jörg und Anette Wüstemann, dass sich in der Tanzklasse der Hauptgruppe II D einen hervorragenden 1. Platz sichern konnte. Das Leistungsniveau sei in den letzten Jahren ebenso gestiegen wie die Teilnehmerzahl, bestätigte OSC Tanzsport-Abteilungsleiter Rolf Krey. „Eine erfreuliche Tendenz, die uns Mut macht, die nächsten Nordhessischen Tanztage wieder nach Vellmar zu holen.“

Von Werner Brandau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.