Beleuchtung defekt

Hausbrand in Altenbauna: Keine Brandstiftung

Baunatal. Von der Zimmerdecke der Küche im Erdgeschoss - dort vermutlich von der elektrischen Beleuchtung - ging der Brand des Mehrfamilienhauses im Gebäudekomplex der Metzgererei Krug in Altenbauna am Mittwoch aus.

Das erklärten am Freitag die Brandschutzexperten der Kriminalpolizei. Auch wenn sich die Brandursache aufgrund des „sehr hohen Zerstörungsgrades nicht mehr zu 100 Prozent bestimmen lässt“, hieß es in einer Pressemitteilung.

Lesen Sie auch:

- Ursache für den Brand in Altenbauna ist noch unklar

- Feuer in Altenbauna: Großmutter rettete ihre Enkel

Nach Auswertung der Zeugenaussagen und des Spurenbildes an der Brandstelle seien offenbar keine technischen Küchengeräte, wie beispielsweise Herd, Kühlschrank oder Dunstabzugshaube für den Brand verantwortlich. Anhaltspunkte für eine fahrlässige oder gar vorsätzliche Brandstiftung hätten sich bei den Ermittlungen ebenfalls nicht ergeben.

Während das vom Brand betroffene Wohnhaus auf unbestimmte Zeit unbewohnbar ist, können die an das Gebäude angrenzenden Geschäfts- und Lagerräume weiterhin genutzt werden. Auch die Fleischerei ist geöffnet.

Nach dem Brand mussten sechs Menschen - darunter Mitglieder der Familie und Einsatzkräfte - mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert werden. Zuvor hatte die Seniorchefin ihre zwei Enkel über ein Vordach gerettet. Am Haus waren 120.000 Euro Schaden entstanden. (swe)

Bilder vom Einsatz

Feuer in Altenbauna: Alle Wehren im Einsatz

Video vom Einsatz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.