Bauarbeiten an der Veckerhagener Straße

Hecken fielen für Lärmschutzwand

Platz geschaffen: Entlang der Veckerhagener Straße wurden Pflanzen auf den Privatgrundstücken beseitigt. Dort soll eine Lärmschutzwand errichtet werden. Foto: Schräer

Fuldatal. Die Vorarbeiten zum Bau einer Lärmschutzwand an der Bundesstraße 3 im Grenzbereich von Kassel und Fuldatal zeigen erkennbare Veränderung. Die Hecken der angrenzenden Grundstücke an der Ostseite der Veckerhagener Straße sind beseitigt. Auch Büsche und Bäume, die dem Bauwerk im Wege standen, seien weitgehend gefällt, sagt Horst Sinemus von der Straßenbaubehörde Hessen mobil.

Auf Kasseler Gebiet sind Zäune, kleine Steinmauern und Pflanzen entlang der Ihringshäuser Straße dem Bagger und der Säge zum Opfer gefallen. Derzeit werden die bearbeiteten Flächen wieder eingeebnet und zu den Grundstücken der Anlieger Sichtschutzzäune aufgebaut.

Für die Arbeiten unweit der Kreuzung Stockbreite musste der Verkehr auf der Veckerhagener Straße Richtung Ortskern Ihringshausen über eine Abbiegespur geleitet werden.

In der Folge werden laut Sinemus noch Versorgungsleitungen verlegt, ehe es an den Bau der Lärmschutzwand geht. Diese soll auf einer Länge von 298 Metern bis zum Spätsommer errichtet sein.

Die Wand hatten Anlieger gefordert wegen zunehmendem Verkehrslärm durch die Umgehungsstraße. (mic)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.