1000 Besucher bei Zirkusvorstellung der Ludwig-Emil-Grimm-Schule in Ihringshausen

Heiße Schau mit Lachern

Popcorn-Trick: Für viele Lacher sorgte André. Fotos:  Grigoriadou

Fuldatal. Mit einem großen Zirkus feierte der Förderverein der Ludwig-Emil-Grimm-Schule in Ihringshausen sein 15-jähriges Bestehen. Doch statt sich auf die Zuschauerbänke zu setzen und eine tolle Schau zu genießen, waren die Kinder der Schule selbst die Hauptakteure.

180 Grundschulkinder zeigten abenteuerliche Kunststücke auf dem Pferd, am Trapez und wirbelten als Putzclowns in der Manege rum. „Der Circus Bellissimo ist ein Mitmach-Zirkus“, sagt Konrektorin Gabi Sommer-Kreher. „Uns war es wichtig, dass alle Kinder Spaß haben und sich beteiligen können.“ Die Kosten von 13 Euro pro Schüler übernahm der Förderverein.

Den Unterricht gab es von Marcello Maatz, Sylvia Kaselowski und ihrem neunjährigen Sohn André.“ Und so bauten die fleißigen Schüler nicht nur das große Zelt auf, sondern übten drei Tage unermüdlich ihre Auftritte ein.

Die Kinder wurden von ihren Zirkuslehrern in Gruppen eingeteilt. Schließlich sollte es an keinem Kunststück fehlen. An zwei Abenden stellten die Mädchen und Jungen dann ihr Programm vor. Zu den Vorstellungen kamen insgesamt 1000 Besucher.

Die jungen Artisten ließen Hunde durch Hula Hoop-Reifen springen, zeigten Aladins wundersame Welt des Feuers, hübsche Bauchtänzerinnen verzauberten das Publikum in ihren schönen Kostümen und mutige Artisten balancierten, drehten und wendeten sich in schwindelerregender Höhe.

In einer kurzen Pause versorgten sich alle mit süßer Zuckerwatte, Popcorn, Getränken, Schnucke und schwärmten vom ersten Teil der Vorstellung. „Meine Nichte Emilia ist dabei und ich finde das total schön“, sagt Nicole Rath aus Ihringshausen. „Ich wusste gar nicht, dass es solche Projekte gibt.“

Ihr elfjähriger Sohn Lukas hätte sehr gerne mitgemacht. „Der Auftritt mit den Hunden war super. Und das Feuerspeien hat mit auch gefallen.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.