Schüler-Mediatoren wurden an der Grundschule in Bergshausen ausgebildet

Helfen, wenn es Streit gibt

Stolz auf ihre Urkunden als Streitschlichter: Klassenlehrerin Katja Groh (hinten von links), Trainerin Christiane Uhl, Rektorin Tanja Orth. Die neuen Streitschlichter sind Lazar (Mitte von links), Louis, Joelina, Florence, Nico, Anna (vorne links) und Naja. Foto: Büntig

Fuldabrück. Streit mit Mitschülern, Konflikte, die man alleine nicht lösen kann, aber auch nicht zu den Lehrern tragen möchte: In Zukunft haben die Grundschüler der Bergshäuser Schule am Lindenplatz für solche Fälle eine neue Anlaufstelle: Sieben Viertklässler nahmen jetzt nach einem Jahr Arbeitsgruppe ihre Urkunden als Streitschlichter entgegen.

Den Erstklässlern stellten sich die neuen Mediatoren aus der vierten Klasse gleich persönlich vor. Sie erklärten ihnen, welche Funktion sie haben: „Wir helfen anderen Kindern, wenn sie Streit haben“, sagte Joelina.

Am Ende ein Vertrag

Damit ist aber nicht gemeint, sich als Pausenaufsicht in die Konflikte einzumischen oder Strafen zu verhängen. Vielmehr stehen die Streitschlichter ihren Mitschülern für Gespräche zur Verfügung, die nach genauem und gründlich geübtem Ablauf vonstatten gehen.

Den Abschluss bildet jeweils ein Vertrag. Nach Möglichkeit sollten die streitenden Kinder selbst Lösungswege finden, unterstützt von den Streitschlichtern.

Klassenlehrerin Katja Groh freut sich über die Bereitschaft ihrer sieben Viertklässler, sich für die Schulgemeinschaft zu engagieren.

„Auch für die Streitschlichter war diese Ausbildung ein Gewinn, sie konnten ihr Sozialverhalten deutlich stärken und verbessern“ betont sie.

Veranstalter dieses Programms ist die Dezentrale Erziehungshilfe, eine Abteilung der Mönchebergschule in Kassel. Christiane Uhl bildete die Kinder aus und weiß aus Erfahrung, dass es dort, wo die Schulen aktiv dahinter stehen, sehr gut funktioniert. (pbü)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.