A44-Einsätze: Kommunen wollen mehr Geld für Feuerwehr

+

Kaufungen/Helsa. Die Kommunen entlang der künftigen Autobahn 44 demonstrieren Entschlossenheit: Am Mittwoch, 7. Mai, werden die Bürgermeister von Kaufungen, Helsa, Hessisch Lichtenau, Waldkappel, Wehretal, Sontra und Herleshausen im Kaufunger Rathaus eine Resolution für eine bessere Ausrüstung der mit Tunneleinsätzen beauftragten Feuerwehren unterzeichnen.

In dem Papier, das bereits von den Parlamenten gebilligt wurde, fordern die Kommunen das Land Hessen auf, die Förderrichtlinien für die Beschaffung von Ausrüstung zur Brandbekämpfung in den Tunneln zu erweitern.

Außerdem soll das Land den betroffenen Städten und Gemeinden eine jährliche Zuwendung gewähren. Sie soll mindestens die Personal- und Sachkosten decken, die für die Zusatzaufgaben anfallen.

Um die Aufgaben der Feuerwehren entlang der A44 gibt es seit geraumer Zeit Streit. Die Brandschützer argumentieren, sie seien für die Spezialaufgaben nicht angemessen ausgebildet und ausgerüstet. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.